Tarif- und Besoldungsrunde 2012 (TVöD)

Zweite Warnstreikwelle erhöht Druck auf die Arbeitgeber

Tariftelegramm TVöD

Diese Woche haben sich die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen an Warnstreiks in elf Bundesländern beteiligt. Für Montag und Dienstag nächster Woche sind weitere Warnstreiks in mindestens sieben Bundesländern angekündigt. Bereits jetzt ist klar, dass die Streikbeteiligung gegenüber der ersten Warnstreikwelle noch einmal erheblich gesteigert werden konnte.

Das ist eine unmissverständliche Botschaft: Wenn die Arbeitgeber sich in der nächsten Verhandlungsrunde Ende März nicht zu einem annehmbaren Angebot durchringen, sind die Beschäftigten zu einer weiteren Eskalation, dem Erzwingungsstreik, bereit.

Videoclips zu den Streikaktionen am Montag in Hannover und am Dienstag in München gibt es ab sofort im YouTube-Kanal des GEW-Hauptvorstands: www.youtube.com/GEWHauptvorstand