Arbeitszeit an Gymnasien – Muster für Widersprüche bzw. Anträge

ipad

Für die im letzten Schuljahr auf Grund der rechtswidrigen Erhöhung der zu viel geleisteten Unterrichtsstunde plant die Landesregierung einen finanziellen Ausgleich nach den Sätzen der Mehrarbeitsvergütung. In den Fällen, in denen ein Zeitausgleich nicht möglich ist, fordert die GEW den finanziellen Ausgleich entsprechend der jeweiligen Besoldung mit der Folge, dass diese Zeiten auch als ruhegehaltsfähig Zeiten berücksichtigt werden bzw. bei angestellten Lehrkräften als rentenwirksame Zeiten nebst der Berücksichtigung in der Zusatzversorgung.

Weiterlesen: Arbeitszeit an Gymnasien – Muster für Widersprüche bzw. Anträge

Übersicht der wesentlichen Rechtsgrundlagen

Expertenrunde zum Dialogforum „Gymnasien gemeinsam stärken" 

Übersicht über die wesentlichen Rechtsgrundlagen in der jeweils geltenden Fassung, auf die sich die Arbeit der Expertenrunde zu beziehen hat Ausgangspunkt für die Links in Niedersachen: www.mk.niedersachsen.de bzw. www.mk.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=1838&article_id=6470&_psmand=8.

Weiterlesen: Übersicht der wesentlichen Rechtsgrundlagen

Abkehr von G8, Reform der Oberstufe und Lernen im eigenen Takt

GEW begrüßt gründlichen Dialog

Die Kultusministerin Frauke Heiligenstadt hat bei der Errichtung einer Arbeitsgruppe zur Reform der Sekundarstufe I des Gymnasiums und der gymnasialen Oberstufe erklärt, dass sie offen ist für die Vorschläge, die die VertreterInnen aus den Schulen und aus den Bildungsorganisationen unterbreiten. Diese Vorschläge sollen im März 2014 in einen Bericht an die Ministerin eingehen. „Das ist ein ambitioniertes Vorhaben und genau das Vorgehen, das die Kollegien erwarten.

Weiterlesen: Abkehr von G8, Reform der Oberstufe und Lernen im eigenen Takt

Besseres Lernen im Gymnasium und der Oberstufe

Vorschläge der GEW beim DialogForum „Gymnasium gemeinsam stärken!"

Auf dem von der Kultusministerin Frauke Heiligenstadt Anfang Juni einberufenen Dialogforum haben sich Eberhard Brandt und Henner Sauerland als Vertreter der GEW dafür eingesetzt, dass in der Sekundarstufe I des Gymnasiums und in der Oberstufe von Gymnasien und Gesamtschulen die Lehr- und Lernbedingungen wieder verbessert werden, so dass höhere Leistungen bei weniger Stress möglich werden.

Weiterlesen: Besseres Lernen im Gymnasium und der Oberstufe

Allgemeinverbindlicher Mindestlohn in der Aus- und Weiterbildung wird verlängert

GEW und ver.di zur Regelung des Mindestlohns für pädagogisches Personal in Betrieben der beruflichen Bildung

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) begrüßen, dass Bundesarbeitsministerin von der Leyen ab dem 1. Juli 2013 einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag zur Regelung des Mindestlohns für pädagogisches Personal in Betrieben der beruflichen Bildung, soweit diese überwiegend Arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen aus- und weiterbilden, erneut in Kraft setzt.

Weiterlesen: Allgemeinverbindlicher Mindestlohn in der Aus- und Weiterbildung wird verlängert