Allgemeinverbindlicher Mindestlohn in der Aus- und Weiterbildung wird verlängert

GEW und ver.di zur Regelung des Mindestlohns für pädagogisches Personal in Betrieben der beruflichen Bildung

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) begrüßen, dass Bundesarbeitsministerin von der Leyen ab dem 1. Juli 2013 einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag zur Regelung des Mindestlohns für pädagogisches Personal in Betrieben der beruflichen Bildung, soweit diese überwiegend Arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen aus- und weiterbilden, erneut in Kraft setzt.

Weiterlesen: Allgemeinverbindlicher Mindestlohn in der Aus- und Weiterbildung wird verlängert

Mehrheit der Studenten gibt Turbo-Abi schlechte Noten

Eine Studie der Universität Göttingen fragt Erstsemester

Die Universität Göttingen hat Studierende im ersten Fachsemester zu ihren Erfahrungen in Sachen G8/G9 befragt. Das Ergebnis ist eindeutig: 72,2 Prozent der Befragten sprechen sich für eine Rückkehr zum Abitur nach 13 Jahren aus, nur 18,4 Prozent plädieren für die Beibehaltung von G8. 9,5 Prozent haben diesbezüglich keine Präferenz.

Weiterlesen: Mehrheit der Studenten gibt Turbo-Abi schlechte Noten

GEW fordert Pauschallösung für Nachzahlungen und Säumniszuschläge der Rentenversicherung statt Belastung der Schulkonten sowie Rechtssicherheit für die Schulen

In den Schulen herrscht eine große Unsicherheit, wie der Ganztag in Zukunft rechtssicher organisiert und finanziert werden soll...

Weiterlesen: GEW fordert Pauschallösung für Nachzahlungen und Säumniszuschläge der Rentenversicherung statt...

(Finanzielle) Herausforderung Promotion

Veranstaltungsreihe für Doktorand_innen an der Universität Göttingen

Nachdem die GEW-Hochschulgruppe an der Georg-August-Universität Göttingen durch eine Umfrage über die Promotionsbedingungen an der Philosophischen und an der Theologischen Fakultät der Universität Göttingen eine Debatte angestoßen hatte (siehe E&W Nds. 12.2012/01.2013), sah sie sich mit verschiedensten Fragen zum Thema Promotion konfrontiert.

Weiterlesen: (Finanzielle) Herausforderung Promotion

Was bringt das gemeinsame Abitur?

„Das gemeinsame Abi kommt" (Neue Presse), „Bald vergleichbares Abitur in ganz Deutschland", (Hannoversche Allgemeine), „Abitur bald überall gleich schwer" (Die Tageszeitung), „Abitur light adé" (Frankfurter Rundschau), „Kleiner Schritt zum Einheitsabitur (Süddeutsche)" - so titeln große Tageszeitungen am 20./21. Oktober 2012. Allenthalben wird beklagt, dass nun zwar ein wichtiger Schritt zur Vergleichbarkeit getan wäre, dass es aber im Grunde genommen mehr Zentralismus' in Deutschland bedürfe. Und es wird suggeriert, dass das Abitur in den Bundesländern bisher völlig unterschiedliche Niveaus habe. Barbara Dorn, Abteilungsleiterin für Bildung/Berufliche Bildung bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeber (BDA), bekommt schließlich in den Tagesthemen viel Zeit, um ein gemeinsames Kernabitur zu fordern, in dem die gleichen Aufgaben zur gleichen Zeit überall in Deutschland gestellt werden sollen.

Weiterlesen: Was bringt das gemeinsame Abitur?