Ganztagsschulen weiter ohne Rechtssicherheit?

Zickzack-Kurs bei Honorarverträgen

Noch in den Schulferien am 4. Januar schickte Kultusminister Dr. Althusmann einen neuen Brief an die Schulleiterinnen und Schulleiter, in dem das erst am 28. November verkündete Verbot, für den Ganztagsbetrieb neue Honorarverträge abzuschließen, aufgehoben wird. Begründung für diese Entscheidung: in der Zwischenzeit seien neue juristische Erkenntnisse gewonnen worden, und zwar aus einem Gutachten einer Anwaltssozietät und aus einem Briefwechsel mit dem Vorsitzenden der Deutschen Rentenversicherung.

Weiterlesen: Ganztagsschulen weiter ohne Rechtssicherheit?

An der Praxis vorbei: Neuer Hausaufgabenerlass in der Anhörung

Das Kultusministerium hat im Dezember eine Neufassung des Hausaufgabenerlasses in die Anhörung gegeben, der insbesondere Schülerinnen und Schüler mit Nachmittagsunterricht entlasten will. Der Entwurf soll stärker als bisher den Trend zur Ganztagsschule und die Zusatzbelastungen durch G 8 berücksichtigen.

Weiterlesen: An der Praxis vorbei: Neuer Hausaufgabenerlass in der Anhörung

Inklusion: Erhebliche Nachbesserungen nötig

CDU/FDP-Gesetzentwurf und Personalausstattung unzureichend

„Wir wollen, dass die Inklusion gelingt", erklärte der schulpolitische Experte der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Niedersachsen Henner Sauerland bei der Anhörung im Kultusausschuss am 15. Dezember. „ Alle Schulen müssen konzeptionell und personell so ausgestattet sein, dass sie Schülerinnen und Schüler mit Beeinträchtigungen ohne Diskriminierung integrieren und alle Kinder und Jugendlichen gut fördern können.

Weiterlesen: Inklusion: Erhebliche Nachbesserungen nötig

Für eine Reform der Sekundarstufe II

Ein Diskussionsvorschlag der Fachgruppe Gymnasien

Die Verordnungen und Erlasse, die die Arbeit in der gymnasialen Oberstufe und das Abitur in Niedersachsen regeln, müssen sich an den von der Kultusministerkonferenz (KMK) gesetzten Rahmen halten, damit gewährleistet ist, dass das niedersächsische Abitur bundesweit anerkannt wird.

Weiterlesen: Für eine Reform der Sekundarstufe II

Mogelpackung Oberschule ist kein Zukunftsmodell

2610han307

Regierung wegen IGS weiter unter Druck
Von Eberhard Brandt

Das Zwei-Säulen-Modell, das Kultusminister Dr. Bernd Althusmann am 26. Oktober präsentierte, steht unter anhaltender Kritik maßgeblicher politischer Kräfte, weil die Regierung die Integrierte Gesamtschule weiterhin blockiert und vierzügige IGSn nur als Ausnahme zulassen will. Die Spitzenorganisationen der Schulträger, der Landeselternrat, Bildungsverbände und Oppositionsparteien akzeptieren die Regierungspläne nicht und bleiben bei den zwischen ihnen unter der Leitung des Landeselternrats abgestimmten Forderungen.

Weiterlesen: Mogelpackung Oberschule ist kein Zukunftsmodell