THEMA – Haushaltsklausur der Landesregierung

K40B2355 800px

Am 30.6. und 1.7.2019 hat die Landesregierung im Rahmen ihrer Haushaltsklausur den Haushaltsentwurf für das Jahr 2020 beschlossen.

Ausführliche Informationen im THEMA (PDF)

Besoldung und Versorgung soll erhöht werden

Entwurf für Niedersächsisches Besoldungs- und Versorgungsanpassungsgesetz 2019 – 2021 vorgelegt - Verabschiedung im Juni-Plenum des Landtages 

Der Tarifabschluss für die Tarifbeschäftigten der Länder vom 2. März mit den vereinbarten Entgeltsteigerungen soll wirkungsgleich - allerdings mit einer zeitlichen Verzögerung von 2 Monaten - rückwirkend zum 1. 3. 2019 auf die Beamtinnen und Beamten sowie die Versorgungsempfängerinnen und -empfänger in Niedersachsen übertragen werden. 

Weiterlesen: Besoldung und Versorgung soll erhöht werden

THEMA Tarifrunde - Abschluss für die Länderbeschäftigten erzielt

Liebe Kolleg*innen,

in der Nacht zum 3. März hat die GEW dem zwischen den Arbeitgebern der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) und den Gewerkschaften ausgehandelten Tarifergebnis zugestimmt.

Das Ergebnis ist nach sehr schwierigen und zähen Verhandlungen insgesamt sehr zufriedenstellend ausgefallen. Neben Entgelterhöhungen konnten auch strukturelle Verbesserungen für sozialpädagogische Fachkräfte und Lehrkräfte durchgesetzt werden. 

Über den genauen Tarifabschluss informiert euch das „Thema: Tarifrunde 2019“, das ihr gern auch an eure Kolleg*innen weiterleiten sollt: Download (PDF)

Weiterlesen: THEMA Tarifrunde - Abschluss für die Länderbeschäftigten erzielt

Tarifergebnis: 8 Prozent mehr Geld in drei Schritten – Verbesserungen für Lehrkräfte und Erzieherinnen

warnstreik 270219 07

Die Länder-Tarifrunde 2019 war geprägt von starken Warnstreiks und zähen Verhandlungen. Das Ergebnis ist ein guter Abschluss: Insgesamt gibt es 8 Prozent mehr Gehalt in drei Schritten bis zum Jahr 2021. Rückwirkend zum 1. Januar 2019 steigen die Entgelte um durchschnittlich 3,2 Prozent, zum 1. Januar 2020 um weitere 3,2 und zum 1. Januar 2021 noch einmal um 1,4 Prozent. Der Tarifvertrag läuft 33 Monate bis zum 30. September 2021. Für den Sozial- und Erziehungsdienst der Länder hat die GEW ihre Forderung durchgesetzt, die Bezah- lung auf das Niveau des kommunalen Sozial- und Erziehungsdienstes anzuheben. Die Angleichungszulage für 50.000 angestellte Lehrkräfte steigt um 75 auf 105 Euro im Monat.

Download: Tarifinfo Nr. 3 (PDF)

Abschluss in der Länder-Tarifrunde

8 Pozent mehr Geld in drei Schritten – Verbesserungen für Lehrkräfte und Erzieherinnen

Drei Tage haben sich die bis zuletzt zähen Verhandlungen mit den Arbeitgebern hingezogen. Am Ende steht ein Abschluss mit 8 Prozent mehr für die Beschäftigten. Rückwirkend zum 1. Januar 2019 steigen die Entgelte um 3,2 Prozent, zum 1. Januar 2020 um weitere 3,2 und zum 1. Januar 2021 um weitere 1,4 Prozent. Für den Sozial- und Erziehungsdienst der Länder hat die GEW ihre Forderung durchgesetzt, die Bezahlung auf das Niveau des kommunalen Sozial- und Erziehungsdienstes anzuheben. Die Angleichungszulage für 50.000 angestellte Lehrkräfte steigt um 75 Euro auf 105 Euro im Monat. Die Entgelttabellen laufen bis zum 30. September 2021.

Weiterlesen: Abschluss in der Länder-Tarifrunde