Besoldung und Versorgung soll erhöht werden

Entwurf für Niedersächsisches Besoldungs- und Versorgungsanpassungsgesetz 2019 – 2021 vorgelegt - Verabschiedung im Juni-Plenum des Landtages 

Der Tarifabschluss für die Tarifbeschäftigten der Länder vom 2. März mit den vereinbarten Entgeltsteigerungen soll wirkungsgleich - allerdings mit einer zeitlichen Verzögerung von 2 Monaten - rückwirkend zum 1. 3. 2019 auf die Beamtinnen und Beamten sowie die Versorgungsempfängerinnen und -empfänger in Niedersachsen übertragen werden. 

Weiterlesen: Besoldung und Versorgung soll erhöht werden

Amtsangemessenheit der Besoldung

1. Die Besoldung der Beamtinnen und Beamten des Landes Niedersachsen ist – u.a. durch die Nichtgewährung von Sonderzahlungen – nicht amtsangemessen.
Das Bundesverwaltungsgericht hat in seinem Beschluss vom 30.10.2018, Aktenzeichen 2 C 32.17, für die Beamten im aktiven Dienst eine verfassungswidrige Unteralimentation angenommen und die einschlägigen Besoldungsregelungen des Landes Niedersachsen dem Bundesverfassungsgericht zur Entscheidung vorgelegt.
Das Bundesverfassungsgericht hat in seiner ständigen Rechtsprechung Vorgaben getroffen, wie die Amtsangemessenheit der Besoldung ermittelt wird.

Weiterlesen: Amtsangemessenheit der Besoldung

THEMA: Besoldung aktuell

THEMA-Newsletter: Besoldung aktuell (PDF)

THEMA: Tarifbeschäftigte Lehrkräfte – Eingruppierung

In der Tarifrunde 2017 bei den Ländern (TV-L) hat die GEW jetzt auch den Tarifvertrag über die Eingruppierung und die Entgeltordnung für die Lehrkräfte der Länder (TV EntgO-L) unterzeichnet. Im Folgenden informieren wir über mögliche Auswirkungen auf unsere Mitglieder.

THEMA-Newsletter (PDF)

Neue Besoldungstabellen ab dem 1. 6. 2017

Die ab dem 1. Juni um 2,5% erhöhten Besoldungstabellen stehen hier zum Download bereit. Alle GEW Mitglieder erhalten sie auch als Beilage der Mai-Ausgabe der E&W Niedersachsen.

Download (PDF)