Tarif- und Besoldungsrunde 2013 (Länder)

GEW-Mitglieder stimmen Tarifabschluss zu

Tariftelegramm Länder

Mit 78,31 Prozent hat die große Mehrheit der stimmberechtigten Mitglieder der GEW in einer bundesweiten Mitgliederbefragung dem Tarifabschluss mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder zugestimmt. Stimmberechtigt waren alle Mitglieder, die vom Geltungsbereich des TV-L betroffen sind.

Weiterlesen: GEW-Mitglieder stimmen Tarifabschluss zu

L-ego: GEW leitet Strategiewechsel ein

Länder-Tariftelegramm

Die GEW will die Landesregierungen künftig stärker in die Verantwortung nehmen, um die Lehrkräfteentgeltordnung (L-ego) durchzusetzen. Die Erfahrungen seit 2009 haben gezeigt, dass eine tarifliche Einigung über die Eingruppierung der angestellten Lehrkräfte auf dem bisherigen Weg nicht zu erreichen ist.

Weiterlesen: L-ego: GEW leitet Strategiewechsel ein

Erläuterungen zur Tarifeinigung mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) vom 9. März 2013

Erläuterungen zur Tarifeinigung mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) vom 9. März 2013 (PDF)

DGB fordert Übertragung des Tarifergebnisses für Landesbeschäftigte auf Beamte

DGB-Pressemitteilung

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) begrüßt die erzielte Einigung der Tarifpartner in der dritten Verhandlungsrunde in Potsdam. Der DGB-Landesvorsitzende Hartmut Tölle sagte: "Den Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes ist es gelungen, für die Beschäftigten der Länder eine deutliche Einkommensverbesserung durchzusetzen." Er fordert die niedersächsische Landesregierung auf, das Tarifergebnis zeit- und inhaltsgleich auch auf die 140.000 niedersächsischen Landes- und Kommunalbeamten, Versorgungsempfänger und Anwärter in Niedersachsen zu übertragen.

Weiterlesen: DGB fordert Übertragung des Tarifergebnisses für Landesbeschäftigte auf Beamte

Entgelterhöhung um 5,6% erreicht – Urlaubsanspruch ausgeweitet – L-EGO hängt weiterhin

Tarifrunde 2013 bei den Ländern mit Einigung abgeschlossen

In den Tarifverhandlungen für die Länderbeschäftigten ist am Samstag, den 9. März eine Einigung erzielt worden. Die Gewerkschaften und der Arbeitgeberverband, die Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) haben sich nach schwierigen und langwierigen Verhandlungen in der 3. Verhandlungsrunde auf folgende Eckpunkte verständigt:

  • Erhöhung der Entgelte um 2,65 % rückwirkend zum 1. 1. 2013
  • weitere Erhöhung um 2.95% zum 1. 1. 2014
  • 30 Tage Erholungsurlaub für alle Beschäftigten unabhängig vom Lebensalter
  • Erhöhung der Einkommen der Auszubildenden um 50€ zum 1. 1. 2013 und weitere Erhöhung um 2,95% zum 1. 1. 2014
  • Übernahme nach erfolgreicher Ausbildung
  • Laufzeit zwei Jahre bis zum 31. 12. 2014

Weiterlesen: Entgelterhöhung um 5,6% erreicht – Urlaubsanspruch ausgeweitet – L-EGO hängt weiterhin