Tarif- und Besoldungsrunde 2010 (Bund und Kommunen)

Warnstreik am 8. Februar 2010 „Krise bekämpfen – Kaufkraft stärken“

Tarifrunde im öffentlichen Dienst bei Bund und Kommunen 2010 / Auch in der 2. Verhandlungsrunde kein Arbeitgeberangebot

In Hannover auf dem Opernplatz

Auch in der zweiten Verhandlungsrunde haben die Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt. Die Gewerkschaften werden jetzt durch Warnstreiks ihren Forderungen nach Entgeltsteigerungen in Höhe von insgesamt 5% Nachdruck verleihen müssen.

Jetzt Warnstreiks!

Tariftelegramm TvöD

Zweite Verhandlungsrunde ergebnislos - Arbeitgeber provozieren Warnstreiks
Am 31. Januar 2010 sind die Tarifverhandlungen für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer des Bundes und der Kommunen in die zweite Runde gegangen. Nachdem für diese Runde drei Tage vorgesehen waren, erklärten die Tarifvertragsparteien am Nachmittag des 1. Februar, dass sie sich in den entscheidenden Punkten nicht angenähert haben. Die verbleibende Zeit soll für Verhandlungen zu den so genannten Sparten wie Krankenhäuser genutzt werden.

Weiterlesen: Jetzt Warnstreiks!

Keine Annäherung

Tariftelegramm TvöD

Am 13.1.2010 haben in der ersten Verhandlungsrunde ein Austausch der Tarifpositionen und eine ausführliche Diskussion zwischen Bund und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände einerseits und den Gewerkschaften ver.di, GEW, GdP und dbb-tarifunion andererseits stattgefunden. Eine Annährung der Positionen ist nicht in Sicht. Die Gewerkschaften haben ihr Forderungspaket eingebracht. Das Paket hat einen Umfang von fünf Prozent, was ca. 4,5 Mrd. Euro entspricht.

Weiterlesen: Keine Annäherung