Tarif- und Besoldungsrunde 2015 (Länder)

Keine Spaltung der Beschäftigten im Öffentlichen Dienst

DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Am vergangenen Samstag endete die vierte Runde der Tarifverhandlungen der Länder mit einer prozentualen Entgeltsteigerung um 2,1 % ab dem 01. März 2015 und einer Steigerung um 2,3 % ab dem 01. März 2016 (mindestens aber 75,- Euro).
Der DGB fordert, dass dieses Ergebnis nun zeitgleich auf den Beamten- und Versorgungsbereich übertragen wird. Durch die Vorfestlegung im niedersächsischen Haushaltsbegleitgesetz beträgt die Erhöhung für den Beamten- und Versorgungsbereich 2,5% ab dem 01. Juni 2015 und 2,0% ab dem 01. Juni 2016.

Weiterlesen: Keine Spaltung der Beschäftigten im Öffentlichen Dienst

Tarifabschluss für Tarifbeschäftigte der Länder

NEU: mit Erläuterungen

Passabler Lohnabschluss erreicht, VBL-Leistungen verteidigt, VBL-Beiträge steigen, L-EGO weiter kampffähig – so lässt sich das Tarifergebnis zusammenfassen, das in der vierten Verhandlungsrunde in Potsdam für den öffentlichen Dienst der Länder (ohne Hessen) erreicht wurde.

Weiterlesen: Tarifabschluss für Tarifbeschäftigte der Länder

Rund 5.000 Streikende auf zentraler Kundgebung in Hannover

Beschäftigte der Länder erneut im Warnstreik

25-03-2015 01Drei Verhandlungsrunden für die 800.000 Tarifbeschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder sind nach wie vor ohne Ergebnis geblieben. Die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes haben die Beschäftigten deshalb am heutigen Mittwoch (25. März) erneut zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. An der zentralen Streikversammlung von ver.di, GEW, GdP und dbb tarifunion auf dem Opernplatz in Hannover beteiligten sich rund 5.000 Länderbeschäftigte aus ganz Niedersachsen und Bremen.

Weiterlesen: Rund 5.000 Streikende auf zentraler Kundgebung in Hannover

GEW: mit Warnstreiks an ausgewählten Schulen in die Ferien

Tarif- und Besoldungsrunde 2015 bei den Ländern

Beschäftigte an ausgewählten Schulen in Niedersachsen haben heute am letzten Tag vor den Osterferien die Arbeit von 7.30 – 16.30 Uhr niedergelegt. Ca. 450 Pädagogische MitarbeiterInnen, SchulsozialarbeiterInnen und tarifbeschäftigte Lehrkräfte an ausgewählten Schulen in den Städten Hannover, Braunschweig, Wolfsburg und Osnabrück, der Region Hannover sowie in den Landkreisen Hameln, Nienburg, Schaumburg, Göttingen, Osterode, Peine, Cuxhaven und Osterholz sind dem Aufruf der GEW zum Warnstreik gefolgt.

Weiterlesen: GEW: mit Warnstreiks an ausgewählten Schulen in die Ferien

Warnstreiks an ausgewählten Schulen am Dienstag, dem 24. März 2015 in Niedersachsen vor der 4. Verhandlungsrunde

Tarif- und Besoldungsrunde 2015 bei den Ländern

In der Tarifrunde für den Öffentlichen Dienst der Länder ruft die GEW die Beschäftigten an ausgewählten Schulen am Dienstag, dem 24. März zu einem Warnstreik von 7.30 – 16.30 Uhr auf. Aufruf zum Wahnstreik (PDF)

Weiterlesen: Warnstreiks an ausgewählten Schulen am Dienstag, dem 24. März 2015 in Niedersachsen vor der 4....

Zum Verhandlungsstand in Sachen VBL

GEW-Tariftelegramm Länder

Die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) pokert in der laufenden Länder-Tarifrunde weiter mit der Zusatzversorgung der Beschäftigten (VBL-Betriebsrenten).

Weiterlesen: Zum Verhandlungsstand in Sachen VBL