Tarif- und Besoldungsrunde 2018 (TVöD)

Tarif-Info Nr. 3: „Warten die auf den Osterhasen?“ Arbeitgeber provozieren Eskalation!

In der zweiten Verhandlungsrunde zum Tarifvertrag für den öff entlichen Dienst (TVöD) am 12. und 13. März in Potsdam haben die Arbeitgeber erneut kein Angebot vorgelegt. Die Forderungen der Gewerkschaften bezeichnen sie weiterhin als unbezahlbar, insbesondere den geforderten Mindestbetrag von 200 Euro halten sie für ein falsches Signal. Durch ihre starre Haltung lassen sie jeden Respekt vor den Beschäft igten vermissen und provozieren so eine Ausweitung der Warnstreiks.

Download: Tarif-Info Nr. 3 (PDF)