Zukunft der Landesschulbehörde

2007-02-14
Zukunft der Landesschulbehörde
Beschluss des Landesvorstands
Die GEW fordert das Kultusministerium auf, endlich eine Entscheidung zur künftigen Struktur und zu den Aufgaben der Landesschulbehörde zu fällen.

Mit Blick auf die momentane Situation, wobei bis zum jetzigen Zeitpunkt lediglich das Personal in erheblichem Umfang vermindert wurde, kann nur das Fazit gezogen werden, dass die Vorgehensweise als planlos, kopflos und konzeptionslos zu beschreiben ist. Das Ganze ist „unverantwortlich“. Die GEW ist keineswegs gegen Reformen, wohl aber gegen Veränderungen, die nicht zu Ende gedacht sind, die nur offene Fragen und Probleme schaffen und die auf dem Rücken der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgetragen werden. Die negativen Auswirkungen auf die Arbeit der Schulen sind die logische Konsequenz.