Termine & Veranstaltungen

Berufsschultag 2017

7. März 2017 – Freizeitheim Vahrenwald Hannover

zur Online-Anmeldung // zum Programm (PDF)

Mit der zunehmenden Digitalisierung aller gesellschaftlichen Bereiche sind auch enorme Veränderungen in der Arbeitswelt verbunden. Der digitale Wandel schafft neue Anforderungen an die Qualifizierung von Fachkräften, eröffnet aber auch neue Möglichkeiten, Wissen mit digitalen Lern- und Lehrformaten zu vermitteln.

Auf welche Arbeitswelt müssen Lehrkräfte die Schülerinnen und Schüler vorbereiten? Wer wird künftig überhaupt noch gebraucht? Wie können Vollzeitschülerinnen und Schüler sowie Auszubildende dazu befähigt werden, in der digitalen Arbeitswelt ihre Interessen zu vertreten? Welche Anforderungen kommen auf die Betriebe zu? Wie bilden sie für diese Arbeitswelt aus? Industrie 4.0, Wirtschaft 4.0 und Berufsbildung 4.0 sind die Zukunftsthemen. Das Bundesinstitut für Berufsbildung setzt daher einen Schwerpunkt auf die ‚Digitalisierung der Arbeitswelt'. Herr Prof. Dr. Esser wird in seinem Vortrag darauf eingehen, wie tief die Einschnitte in betriebliche Geschäfts- und Produktionsprozesse gehen. Wie verändern sich die Strukturen von Tätigkeiten und Beschäftigungen? Welche Konsequenzen ergeben sich für die berufliche Bildung?

 

Für alle GEW – Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos. Nicht-Mitglieder zahlen 50 €, Studierende sowie Referendarinnen und Referendare 5 €. Für Verpflegung ist gesorgt. Fahrtkosten können nicht erstattet werden.

Die Teilnehmer-/Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt. Es gibt keine Anmeldebestätigung. Im Fall einer Überbelegung erfolgt rechtzeitig eine Absage. Für die Teilnahme muss ein Antrag auf Sonderurlaub nach § 2 der Sonderurlaubsverordnung gestellt und genehmigt werden. Weitere Anmeldeformulare sind zu erhalten bei den GEW-Vertrauensleuten, den GEW-Personalräten in den Schulen oder unter www.gew-nds.de

Anmeldeschluss ist Freitag, der 24. Februar 2017.