GEW-Pressemitteilungen

Hoffmann folgt Lauenstein als Pressesprecher

Wechsel bei der GEW Niedersachsen

Hannover: Der 46-jährige Journalist und Politologe Christian Hoffmann ist seit Anfang April Pressesprecher der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Nieder­sachsen. Damit tritt er die Nachfolge von Richard Lauenstein an, der das Amt über 30 Jahre ausgeübt hat und im Juni in den Ruhestand gehen wird. Insgesamt hat Lauenstein 38 Jahre als Gewerkschaftssekretär für die GEW gearbeitet. Seit 2011 war er auch Geschäftsführer des Landesverbandes und Verantwortlicher Redakteur der Verbandszeitschrift „Erziehung und Wissenschaft Niedersachsen". Hoffmann übernimmt auch diese Position als Redaktionsleiter.

Der neue Gewerkschaftssekretär wird zudem den Landesvorsitzenden sowie diverse Aktionen und Projekte der rund 30.000 Mitglieder starken Bildungsgewerkschaft unterstützen.
Hoffmann kommt von der Gewerkschaft der Polizei (GdP) Niedersachsen, für die er seit Juli 2011 ebenfalls als Pressesprecher und Gewerkschaftssekretär tätig war. Zuvor hatte er als Kommunikationsverantwortlicher des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) in Niedersachsen sowie als Sprecher im Behinderten- und Kindersportbereich gearbeitet. Sein Studium der Medien-, Politik- und Sportwissenschaften beendete er mit Auszeichnung in Göttingen, wo er auch sein Redaktionsvolontariat absolvierte. Inzwischen lebt der gebürtige Schneverdinger (Lüneburger Heide) mit Ehefrau und Tochter in Neustadt am Rübenberge.