Bildungsverbände: Bedingungen an Minister Tonne

4 verbändePK

Hannover, 12. November 2018: Vier große niedersächsische Bildungsverbände stellen Bedingungen zur Mitarbeit am „Pakt zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Lehrkräften und Schulleitungen“. Kultusminister Grant Hendrik Tonne hatte Ende Oktober Gespräche vorgeschlagen, die zu einer solchen Vereinbarung führen sollen.

Weiterlesen: Bildungsverbände: Bedingungen an Minister Tonne

Lehrkräfte-Arbeitszeit: GEW-Forderungen nach Entlastung bestätigt

K40B2312 1200px

Hannover, 30. Oktober 2018:Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Niedersachsen fordert angesichts der Empfehlungen des unabhängigen „Expertengremiums Arbeitszeitanalyse“ rasche Entlastungen für Lehrkräfte. Die Arbeitszeitkommission hatte dem Kultusminister am 30. Oktober ihren Abschlussbericht vorgelegt und die Senkung der Unterrichtsverpflichtung an Grundschulen um eine Stunde, Entlastungsstunden für Schulleitungen und Lehrkräfte sowie weitere Maßnahmen vorgeschlagen, um die geleistete Mehrarbeit auszugleichen. Ein besonderes Augenmerk müsse auf ältere und in Teilzeit beschäftigte Lehrkräfte gelegt werden.

Weiterlesen: Lehrkräfte-Arbeitszeit: GEW-Forderungen nach Entlastung bestätigt

Besoldung in Niedersachsen nicht verfassungsgemäß?

Euromuenzen

Hannover, 25. Oktober 2018: Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am 25. Oktober in öffentlicher Verhandlung Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit der niedersächsischen Beamtenbesoldung geäußert. In der kommenden Woche soll dazu ein entsprechendes Urteil verkündet werden.

Weiterlesen: Besoldung in Niedersachsen nicht verfassungsgemäß?

Gesamtkonzept zur Beseitigung von Benachteiligungen nötig / Schule (PLUS) kann nur der erste Schritt sein

K40B2599 1600px

„Es ist gut, dass das Kultusministerium mit dem Projekt Schule (PLUS) die Schulen unterstützen will, die aufgrund der Zusammensetzung ihrer Schüler*innenschaft vor besonderen Herausforderungen stehen“, so Laura Pooth, Vorsitzende der GEW.

Weiterlesen: Gesamtkonzept zur Beseitigung von Benachteiligungen nötig / Schule (PLUS) kann nur der erste...

GEW und DGB fordern Verzicht auf Online-Hetze gegen Lehrkräfte

Hannover, 4. Oktober 2018: Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fordern von der AfD den Verzicht auf einen geplante Internet-Meldeplattform für Lehrkräfte in Niedersachsen. Nach Medienberichten stellt die Partei Überlegungen an, angebliche Verstöße gegen die politische Neutralität online zu sammeln.

Weiterlesen: GEW und DGB fordern Verzicht auf Online-Hetze gegen Lehrkräfte